Hautstraffung nach Lipödem Operation

Nach einer Lipödem Operation kann es im Bereich der Arme, der Beine und im Bereich des Bauches zu erheblichen Hautüberschüssen kommen, die zur Beeinträchtigung der Bewegungsfreiheit, zu mechanischen Irritationen, zu hygienischen Problemen und zur Veränderung der Gesamtform des Körpers führen können. Dies führt bei den Patienten oft zu starken psychischen Belastungen, nicht selten auch zur sozialen Isolation.

Um unsere Patienten nach den Operationen der Lipödeme mit diesen Problemen nicht alleine zu lassen, bieten wir im Rahmen einer Hautstraffungsoperation der betroffenen Körperregionen die Möglichkeit, ihre Körperform wiederherzustellen. Die Patienten können dahingehend auf unsere langjährige Erfahrung als Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie setzen.

Wann ist eine Hautstraffung nach den Lipödem Operationen notwendig?

Ob sich die Haut ausreichend nach Ihren Lipödem Operationen zurückstrafft, hängt von vielen Faktoren ab. Einflussfaktoren sind das Alter unserer Patientinnen, die Größe der Volumenverluste durch die Lipödem Operationen, stattgehabte Schwangerschaften oder auch eine entsprechende genetische Disposition.

Bei einer solchen Disposition nimmt die Elastizität der Haut ab, da die Stabilisierung des Bindegewebes aufgrund unausreichender kollagenen Fasern nicht gewährleistet wird. Diese Elastizitätsverluste der Haut lassen sich weder durch Sport, noch durch nichtinvasive physikalische Maßnahmen ausgleichen.

In einigen Fällen reicht auch eine Laserbehandlung zur Unterstützung der Rückstraffung der Haut nicht aus. In diesen Fällen stehen wir unseren Patientinnen beratend zur Seite.

Die Notwendigkeit einer Straffungsoperation nach Lipödem Operationen wird frühstens nach 6-12 Monaten getroffen. Erst nach dieser Zeit ist das Rückstraffungspotenzial der Haut beurteilbar.

 

Hautstraffung nach Lipödem Operation

Wie wird eine Hautstraffung nach einer Lipödem Operation durchgeführt?

Eine Hautstraffung kann nach einer Lipödem Operation in Form einer Oberarmstraffung, Oberschenkelstraffung oder auch Bauchstraffung notwendig werden. Für eine solche Hautstraffung nach einer Lipödem OP arbeiten wir mit einem gewebeschonenden Verfahren, bei welchem wir das überschüssige Hautgewebe entfernen. Während der Hautstraffungsoperation befindet sich der Patient in Vollnarkose. Damit sich unsere Patienten nach der Hautstraffung in ihrem Körper wohlfühlen, achten wir darauf, die Schnittführung in einem unauffälligen Bereich wie den Innenseiten von Oberschenkel oder Oberarm durchzuführen.

Was muss ich nach einer Hautstraffung beachten?

Am Ende der Hautstraffungsoperationen werden unsere Patientinnen für 6 Wochen mit Kompressionskleidung versorgt, welche zur Unterstützung der Wundheilung und dem Straffungsergebnis für 24 Stunden getragen werden sollte.
Für eine optimale Narbenreifung sollte eine entsprechende Narbencreme bzw. Silikonfolie genutzt werden. Diese bekommen Sie von uns.
Eine körperliche Schonung nach der Hautstraffungsoperation empfehlen wir für 4-6 Wochen, Sport sollte für ca. 3 Monate pausiert werden, wobei bestimmte Sportarten schon wieder wesentlich eher möglich sind. Dies empfehlen wir individuell in Absprache mit unseren Patientinnen.

Bauchstraffung nach Lipödemoperation (Abdominoplastik)

Auch im Bereich des Bauches kann es nach Lipödem Operationen zu erheblichen Hautüberschüssen kommen, die zu einer Beeinträchtigung im Alltag führen können. Bei einer Abdominoplastik (Bauchdeckenstraffung) mit größeren Hautüberschüssen muss der Bauchnabel mit versetzt werden. Bei kleineren Hautüberschüssen kann man darauf auch verzichten. Außerdem kann im Rahmen einer Abdominoplastik auch eine Bauchdeckenschwäche (Rectusdiastase) korrigiert werden. Dabei werden die beiden geraden Bauchmuskeln durch eine spezielle Nahttechnik aneinander geführt. Dadurch wird der Bauch flacher und der Hüftbereich akzentuierter und somit die Körpersilhouette deutlich verbessert.
Die überschüssige Haut wird letztendlich entfernt. Nach der Einlage von Drainagen wird die Bauchwand mehrschichtig verschlossen.

Oberarmstraffung nach Lipödemoperation

Für eine Oberarmstraffung werden auf der Innenseite der Oberarme spindelförmige Hautstreifen chirurgisch entfernt. Wir führen diesbezüglich eine besonders gewebeschonende Technik durch. Hierbei wird die Haut nicht allschichtig entfernt. Stattdessen wird der entsprechende Hautbezirk nochmals abgesaugt und damit das verbliebene Unterhautfettgewebe ausgedünnt. Nachfolgend wird lediglich die oberste Hautschicht entfernt, womit die darunterliegenden Lymph,- und Blutgefäße geschont werden. Die entstehende Wunde wird nach einer Blutstillung mehrschichtig verschlossen. Durch die inneren tiefen Fasciennähte wird das Gewebe um den Muskelbereich gestrafft. Eine Drainageeinlage ist für die Oberarmstraffung in der Regel nicht erforderlich.

Die Narbe, die nach der Hautnaht entsteht, zieht in der Regel von der Achselhöhle bis oberhalb des Ellenbogens, bei sehr großen Hautüberschüssen auch manchmal
darüber hinaus.

Oberschenkelstraffung nach Lipödemoperation

Hautstraffung nach Oberschenken Lipödem OP Berlin

An den Innenseiten der Oberschenkel werden spindelförmige Hautstreifen entfernt.
Die Operationstechnik entspricht der beschriebenen Oberarmstraffung.
Der Narbenverlauf bei der Oberschenkelstraffung ist abhängig von der Schwächungsebene der Haut und verläuft entweder leistennahe horizontal zwischen der Leiste und dem Sitzbein oder im Bereich der Mitte der Oberschenkelinnenseite von der Leiste bis zur Kniegelenksinnenseite. Das Ausmaß der Narbenlänge ist abhängig vom Hautüberschuss und kann schon während des Beratungsgespräches mit uns abgeschätzt werden.

Ablauf einer Bauchstraffung nach Lipödem Operation

Die Abdominoplastik wird stationär in unserer Fachklinik in Berlin durchgeführt. In der Regel können wir am nächsten Tag die Drainagen entfernen und die Patienten aus der stationären Behandlung entlassen.

Die Narbe der Bauchstraffung verläuft in der sogenannten Bikinizone oder im Verlauf der Sliplinie, sodass diese nicht sichtbar ist. Sollte eine „Kaiserschnittnarbe“ vorhanden sein, wird diese in die Schnittführung mit einbezogen, sodass nicht zwei Narben resultieren.
Bei größeren Hautüberschüssen zeichnen sich manchmal die Narben im sichtbaren Bauchbereich ab. Dies ist allerdings selten erforderlich.
Bei adäquaten Wund,-und Narbenmanagement blassen die Narben mit der Zeit ab.

Welche Art der Abdominoplastik oder des Narbenverlaufes erforderlich ist, kann gerne mit uns in einem vorherigen Beratungstermin geklärt werden.

Die häufigsten Fragen zur Hautstraffung nach Lipödem Operationen

Wir führen grundsätzlich alle gängigen Straffungsoperationen durch. Dies beinhaltet
Hautstraffungen an Armen, Brust, Bauch und Beinen.

Nein. Ob eine Straffungsoperation nach den Lipödem OPs nötig ist, hängt stark von dem jeweiligen Befund und der Gewebebeschaffenheit ab.

Nach persönlicher Beratung ist dies möglich. Wir möchten garantieren, dass sich das Lipödem vorher in einer stabilen, ausgeheilten Situation befindet. Die Patientin sollte schmerzfrei/schmerzarm sein.
Sollte das Gewebe sehr locker sein, besteht die Möglichkeit, die Liposuktion mit der Straffungsoperation zu verbinden.

Wir empfehlen, das Mieder nach der Hautstraffung 4-6 Wochen zu tragen.

Die Kosten für die Straffungsoperationen sind individuell und hängen von verschiedenen Fakoren ab. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Kosten für eine Hautstraffung bei 7000€ beginnen.


Stoppen Sie den Krankheitsverlauf.

Werden Sie Ihre Schmerzen los.
Bekommen Sie wieder Bewegungsfreiheit!

Buy now