Ist Lipödem vererbbar?

Lipödem Vererbung

Das Lipödem ist eine chronische Erkrankung, die für Millionen von Frauen in Deutschland zu ernsthaften Gesundheitsproblemen und einem immensen sozialen und emotionalen Leid führt. Doch wie kommt es zu einer Lipödem Erkrankung? In diesem Blogbeitrag möchten wir von med-plast darüber informieren, ob ein Lipödem vererbbar ist.

Ursachen von einem Lipödem

Bisher sind sich Wissenschaftler noch nicht endgültig im Klaren darüber, wie es zu einem Lipödem kommt. Da die Fettverteilungsstörung hauptsächlich bei Frauen auftritt, wird vermutet, dass ein Zusammenhang mit den weiblichen Hormonen besteht. Insbesondere nach einer hormonellen Umstellung wie der Pubertät oder einer Schwangerschaft kann es bei Frauen zu einer Lipödem Erkrankung kommen. Es wird jedoch auch davon ausgegangen, dass neben einer hormonellen Umstellung die genetische Veranlagung eine Rolle spielt.

Ist ein Lipödem vererbbar?

Die Veranlagung, ein Lipödem zu bekommen, ist vermutlich vererbbar. Wenn Ihnen bekannt ist, dass bei Ihren Eltern oder Großeltern eine Lipödem Erkrankung vorliegt, sollten Sie dies in jedem Fall Ihrem behandelnden Arzt mitteilen. Dies kann Einfluss auf die Lipödem Diagnose haben.

Die Rolle der Lipödem Vererbung

Wenn Sie vermuten, ein Lipödem zu haben, kann es sein, dass Ihr behandelnder Arzt sie fragt, ob in Ihrer Familie bereits Lipödem Erkrankungen bekannt sind. Dies liegt daran, dass die Veranlagung für ein Lipödem erblich sein kann. Jedoch ist die genaue Rolle der Lipödem Vererbung noch nicht abschließend geklärt. Im Folgenden wird daher von den heute gängigen Annahmen der Wissenschaft gesprochen.

Das Lipödem genetisch betrachtet

Für eine genetische Betrachtung des Lipödems machen wir einen Exkurs in die Genetik. Wissenschaftler vermuten, dass es sich bei der Veranlagung ein Lipödem zu bekommen, um eine autosomal-dominante Vererbung handelt. Diese Lipödem Vererbung kann in der Regel nur bei Frauen auftreten.

Muss das Lipödem vererbt werden?

Die Veranlagung kann für ein Lipödem erblich sein, muss es aber nicht. Sollten Sie ein Lipödem haben, bedeutet dies nicht automatisch, dass eine Lipödem Vererbung an Ihre Kinder stattfindet. Ebenso kann es passieren, dass Sie die Veranlagung ein Lipödem zu bekommen, an Ihre Kinder vererben, die Erkrankung jedoch nie ausbricht. Sollten jedoch Symptome bei Ihren Kindern, auftreten, besteht gerade bei Frauen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass die Lipödem Veranlagung hier vererbt wurde.

Woher weiß ich, ob meine Kinder eine Lipödem Veranlagung haben?

Sollten Sie sich Sorgen machen, dass Ihre Tochter ebenfalls an einem Lipödem erkrankt, achten Sie insbesondere bei hormonellen Umstellungen auf Veränderungen des Körpers. Hat ihr Kind nach der Pubertät stämmige Beine bei einem sonst eher schlankem Körper und gesunder Ernährung, kann dies ein erstes Zeichen für eine Lipödem Erkrankung sein. Treten zusätzlich Schmerzen in den Beinen auf, sollten Sie einen auf Lipödem spezialisierten Arzt aufsuchen.

Wenn Sie glauben ein Lipödem zu haben oder ein Lipödem bei Ihren Kindern vermuten, nehmen Sie gerne Kontakt zu unserem med-plast Team auf. Unsere spezialisierten Lipödem Ärzte beraten Sie gerne ausführlich über die Behandlungsmöglichkeiten in unserer Lipödem Klinik Berlin. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

Sie haben Fragen zum Thema Lipödem Vererbung oder zur Lipödem OP?

Sollten Sie Fragen zur Lipödem OP in Berlin oder anderen Themen haben, so kontaktieren Sie uns gerne. Wir beraten Sie gerne umfassend.

Buy now